Mikrooek wird geladen...
Aromatogram: Ätherische Öle gegen Infektionen • mikrooek.de
Gläser mit Kräutern die ätherische Öle enthalten

FÜR ÄRZTE UND THERAPEUTEN

Aromatogramm: Ätherische Öle gegen Infektionen

Ätherische Öle können das Wachstum von Krankheitserregern hemmen. Dabei wirken sie gegen Bakterien und gegen Viren. Das haben wissenschaftliche Studien ergeben.

Ätherische Öle können nicht nur alleine eingesetzt werden, sie lassen sich auch mit einer Antibiotikatherapie kombinieren. Wendet der Patient ein systemisches Antibiotikum und ein topisch appliziertes ätherisches Öl an, klingt die Infektion meist schneller ab als bei einer monotherapeutischen Gabe des Antibiotikums.


Nach den bisherigen klinischen Erfahrungen eignet sich eine Aromatherapie oder eine Kombination aus antibiotischer und aromatherapeutischer Behandlung besonders bei:

  • Vaginalinfektionen
  • Harnwegsinfektionen
  • Sinusitis, Pharyngitis usw.
  • Bronchialerkrankungen
  • Hauterkrankungen, z.B. Akne
  • Parodontitis

Für Sie als Arzt oder Therapeut ist die Anwendung einfach: Sie entnehmen am Infektionsort einen Abstrich und schicken ihn an das Institut für Mikroökologie. Nach der Anzucht und Differenzierung der pathogenen Erreger erstellen wir ein Aromatogramm, das die Wirkung verschiedener ätherischer Öle testet. Die wirksamsten Öle können dann je nach Infektionsort eingesetzt werden - als Kapsel, Lösung, Scheidenzäpfchen oder Salbe.

Was ist ein Aromatogramm?

Ein Aromatogramm deckt gezielt die ätherischen Öle auf, die gegen einen isolierten Erreger wirksam sind. Methodisch ähnelt das Aromatogramm einem Antibiogramm: ein Plattendiffusionstest weist die Empfindlichkeit des isolierten Erregers gegenüber verschiedenen ätherischen Ölen nach. Die Größe der entstandenen Hemmhöfe zeigt dabei die Wirksamkeit der einzelnen ätherischen Öle an. Sind die wirksamsten Öle ermittelt, ist eine gezielte Phyto-Aromatherapie gegen den vorliegenden Erreger möglich.


Verwandte Diagnostik-Parameter:

Vaginose nachweisen

Bei einer bakteriellen Vaginose ist das natürliche Gleichgewicht der Vaginalflora gestört.

Pilzinfektionen

Pilzerkrankungen der Haut, der Schleimhaut und verschiedener Organe nachweisen