Mikrooek wird geladen...
Calprotectin - Ursachen, Symptome und Einsatzgebiete • mikrooek.de

INFO

Calprotectin

Patienten mit entzündlichen Darmerkrankungen, gastrointestinalen Infektionen und karzinogenen Geschehen weisen erhöhte Calprotectin-Werte im Stuhl auf.

Calprotectin ist ein kalziumbindendes Protein, das sich in den neutrophilen Granulozyten, in den Monozyten und möglicherweise in den Epithelzellen befindet. Ist der Darm entzündet, wandern die Neutrophilen ins Darmlumen ein und schütten dort Calprotectin aus. Daher lässt sich Calprotectin bei Entzündungen im Stuhl nachweisen.

Einsatzgebiete:

  • akute entzündliche Prozesse in der Abgrenzung von funktionellen Beschwerden
  • Frühmarker für CED
  • Aktivitätsmonitoring bereits bekannter, chronisch-entzündlicher Erkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa
  • Tumorsuche in Kombination mit dem Tumormarker M2-PK

Normwerte bei Erwachsenen: <50 µg/g Stuhl

<< Vorheriger Eintrag Nächster Eintrag >>