Mikrooek wird geladen...
α-1-Antitrypsin - Marker für Permeabilitätsstörungen • mikrooek.de

INFO

α-1-Antitrypsin

α-1-Antitrypsin ist ein Akutprotein, das vorwiegend in der Leber synthetisiert wird. Es macht bis zu 90 Prozent aller α-1-Globuline aus. α-1-Antitrypsin hemmt proteolytische Enzyme und wird im Darm deshalb nur geringfügig abgebaut. Das Enzym Elastase ist besonders stark von der Hemmung betroffen und mit abnehmender Effektivität die Enzyme Trypsin, Plasmin, Thrombin und Plasminogen.

α-1-Antitrypsin dient als Marker für Permeabilitätsstörungen der Darmschleimhaut. So sind bei Kindern mit Kuhmilchallergie die Werte für α-1-Antitrypsin im Stuhl erhöht. Untersuchungen haben außerdem gezeigt: die Ausscheidung von α-1-Antitrypsin kann zur Vorhersage von Morbus-Crohn-Schüben dienen.

<< Vorheriger Eintrag Nächster Eintrag >>