Mikrooek wird geladen...
Fachtagungen Mikrobiom-Diagnostik 2017 • mikrooek.de
Darmflora

Für Ärzte und Therapeuten

Fachtagungen Mikrobiom-Diagnostik 2017

Das Mikrobiom in seiner atemberaubenden Vielfalt ist im Praxisalltag angekommen – und beeinflusst aktuelle Entwicklungen in Diagnostik und Therapie.

Die Wissenschaft hat gezeigt: Zwischen Mikrobiom und Darm herrscht eine enge Symbiose, die sich auf den gesamten Organismus auswirkt. Wichtig dabei ist die Balance in dieser Symbiose. Sie entscheidet mit, wie anfällig der Einzelne für chronische Erkrankungen ist.

Für die Mikrobiom-Diagnostik bedeutet das: Einen Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis schaffen – und die Erkenntnisse in einen diagnostischen Nutzen verwandeln, der für die Therapie relevant ist.

Nachberichte zu den Fachtagungen 2017

Die Vorträge unserer Referenten zu den aktuellen Entwicklungen der Mikrobiom-Diagnostik haben wir für Sie zum Nachlesen zusammengefasst:

Das humane Mikrobiom - vom Mystizismus zur Wissenschaft

„Mia san mia“ definieren sich die Bayern gerne. Doch stimmt das wirklich? Sind wir nicht eigentlich viel mehr Bakterien als Mensch? Was lange Zeit als Mystizismus abgetan wurde, hat nun einen fest etablierten Platz in der Wissenschaft gefunden: Die Bedeutung der Bakterien für die Gesundheit des Menschen. In seinem Vortrag erläuterte Dr. Volker Rusch vom Institut für Integrative Biologie, Alte Universität Herborn, dass vieles noch erforscht werden muss. Doch eins ist heute schon klar: Die winzigen Mitbewohner des Menschen bergen ein enormes Potential für Diagnostik und Therapie.

Mehr lesen über das humane Mikrobiom

Metabolisches Syndrom und Bedeutung der Mikrobiota

Je nach Zusammensetzung kann die Mikrobiota im Darm zur Entwicklung von Adipositas beitragen. Einige Bakterienarten setzen Ballaststoffe zu kurzkettigen Fettsäuren um und stellen damit zusätzliche Energiequellen bereit. Doch das treibt die Entstehung der Adipositas nicht voran, berichtete Prof. Dr. Susanne Klaus. Im Gegenteil: vor allem die Propionsäure wirkt sich günstig auf das Stoffwechselgeschehen aus. Einzelne Bakterienarten wie Clostridium ramosum stehen dagegen im Verdacht, zur Entstehung von Adipositas beizutragen.

Mehr dazu und zu kurzkettigen Fettsäuren lesen

Mikrobiom-Diagnostik zwischen Wissenschaft und Praxis

In den letzten Jahren hat die Mikrobiomforschung enorme Fortschritte erzielt. Doch wie lassen sich die wissenschaftlichen Ergebnisse in die Praxis umsetzen? Dr. Andreas Schwiertz fasste in seinem Vortrag auf der Fachtagung für Mikroökologie grundlegende Erkenntnisse der letzten Jahre zusammen und zeigte Möglichkeiten der praktischen Anwendung für Ärzte auf.

Eine zentrale Frage in der Mikrobiom-Forschung lautet: Wie ist ein normales Mikrobiom definiert? Und gibt es ethnische oder regionale Unterschiede in der Zusammensetzung eines normalen Mikrobioms?

Mehr dazu und über Firmicutes und Bacteriodetes lesen

Typ-2-Diabetes und Mikrobiom

Die KyberMetabolic-Diagnostik ermöglicht Risikopatienten eine individuelle Risikoerfassung und -minimierung. Bei Patienten, die bereits an einem metabolischen Syndrom oder einem Diabetes Typ-2 erkrankt sind, eröffnet der KyberMetabolic neue therapeutische Optionen. Dr. Ulrike Keim stellte zwei Anwendungsbeispiele aus der Praxis vor.

Mehr lesen zu Typ-2-Diabetes

Von Fall zu Fall – das Mikrobiom in der Praxis

Die Allgemeinärztin Dr. Kerstin Rusch erläuterte in ihrem Vortrag die Bedeutung der intestinalen Mikrobiota und ihrer Stoffwechselprodukte für die Entstehung chronischer Erkrankungen. Anhand einer Kasuistik aus ihrer Praxis veranschaulichte sie die praktische Anwendung der Mikrobiota- und Schleimhaut-Diagnostik und zeigte mögliche therapeutische Konsequenzen auf.

Mehr lesen über die Funktion der Darmbakterien

Mikrobiom, Mikrobiota und Metagenom

Seit dem Aufkommen der Next-Generation-Sequencing-Geräte vor etwa zehn Jahren hat auch die Analyse des menschlichen Darmmikrobioms beträchtlichen Aufwind bekommen. Dr. Isabell Flade, Geschäftsführerin der CeMeT GmbH in Tübingen veranschaulichte, was die Wissenschaft derzeit im Bereich Mikrobiom-Forschung leisten kann.

Wer bis vor etwa 10 Jahren die Zusammensetzung eines Bakteriengemischs untersuchen wollte, stellte sich einem recht langwierigen und schwierigen Unterfangen. Denn lange Zeit wurden Bakterien zur Identifizierung auf Selektivmedien kultiviert.

Mehr lesen über das Metagenom


Weitere Informationen

Veranstaltungskalender

mit Fachtagungen, Online- und Präsenz-Seminaren zur Mikrobiom-Diagnostik

KyberMetabolic-
Diagnostik

Übersicht über die wesentlichen Mikrobiota-assoziierten Parameter

Newsletter

zum Fach-Newsletter anmelden